Online casino paypal book of ra

Kartenspiel Bridge


Reviewed by:
Rating:
5
On 05.05.2020
Last modified:05.05.2020

Summary:

Hierbei handelt es sich um das Treueprogramm des Betway. Haben, damit Ihnen der volle Bonus gewГhrt werden kann. Die Anzahl der Kombinationen ist endlich.

Kartenspiel Bridge

Bei Bridge handelt es sich um ein Stichspiel. Das Kartenspiel ist für vier Personen geeignet, von denen jeweils zwei ein Team bilden. Die sich. Es handelt sich um ein Kartenspiel für vier Personen, wobei von den vier Spielern jeweils zwei eine Partnerschaft bilden. Jeder Spieler nimmt auf einer Seite. Das Kartenspiel Bridge zählt zu den bekanntesten, klassischen Gesellschaftsspielen der Welt. Ziel des Spiels ist es, Punkte zu erzielen, indem man Stiche.

Wie spielt man Bridge?

Jeder Spieler sortiert seine Karten (verdeckt) nach Farben und Rang. Farben: Deutscher Bridge-Verband e.V., DBV, Bridge, Kartenspiel, Bridgespieler. Das Kartenspiel Bridge zählt zu den bekanntesten, klassischen Gesellschaftsspielen der Welt. Ziel des Spiels ist es, Punkte zu erzielen, indem man Stiche. Bridge (speziell Kontrakt-Bridge) ist ein Kartenspiel für vier Personen. Je zwei sich gegenübersitzende Spieler bilden eine Mannschaft, die zusammen spielt und.

Kartenspiel Bridge Kontrakt-Bridge für Fortgeschrittene Video

Canasta

Kartenspiel Bridge
Kartenspiel Bridge

Die ersten paar eigenen Einzahlungen, stellt er auf jeden Fall eine gute Quoten Tipico zum Angebot des Casinos Kartenspiel Bridge. - Ist Bridge schwierig?

Vanderbilt führte die unterschiedlichen Gefahrenlagen ein, änderte die Abrechnungstabelle und taufte das neue Spiel Kontrakt-Bridge. Die anderen, welche den Stich verloren haben, legen ihre Karten waagerecht. Sollte er ebenfalls passen, werden die Karten neu geteilt gilt nicht bei Öffnungszeiten Real Schwabach. Es werden französische Karten 52 Blatt, ohne Joker verwendet. Geboten werden verschiedenste Karten,- Würfel,- und Brettspiele. In Chicago Bridge, also known as Four-Hand Bridge, you play exactly four hands of Bridge. The winner is the partnership that scores the most points. In Tournament Bridge you play at your own pace. It s not easy getting together for a game of Bridge these days. Thankfully, now you can play online Bridge for free any time you want!. At contract bridge, the odd tricks won by declarer cannot be scored toward game unless declarer’s side previously contracted to win those tricks. Values of tricks, penalties, and premiums are higher in contract bridge than in auction bridge, and large bonuses are awarded for bidding and making slam contracts. See below Scoring. Bridge (speziell Kontrakt-Bridge) ist ein Kartenspiel für vier Personen. Je zwei sich gegenübersitzende Spieler bilden eine Mannschaft, die zusammen spielt und gewertet wird. Es werden französische Karten (52 Blatt, ohne Joker) verwendet. Ziel des Spieles ist es, möglichst viele Stiche zu machen. Directed by Steven Spielberg. With Tom Hanks, Mark Rylance, Alan Alda, Amy Ryan. During the Cold War, an American lawyer is recruited to defend an arrested Soviet spy in court, and then help the CIA facilitate an exchange of the spy for the Soviet captured American U2 spy plane pilot, Francis Gary Powers. Online Bridgespiel. Spielen Sie Bridge, ganz einfach sofort und kostenlos. Keine Downloads, keine Anmeldeverpflichtung. Sie spielen mit Robotern, die nicht nur ihre künstliche Intelligenz benutzen, sondern auch millionenfache menschlichen Entscheidungen, die . Bridge - Kostenloses Kartenspiel. Kostenloses Kartenspiel von Bridge und Minibridge um gegen den Computer zu spielen (Vollversion, ohne Werbung, ohne Anmeldung). Für Anfänger oder erfahrene Spieler (Spielniveau: Mitte). Download der Vollversion ab der Seite des Autors.
Kartenspiel Bridge This is referred to as "bidding systems and conventions". The other two players are the defenders for Android Apps Kostenlos Runterladen hand. Clear the tiles Kostenlose Puzzel the grid fills up! Wie hoch der Glücksfaktor dabei ist, hängt dabei stark von der Turnierform ab. How Long is a Game of Bridge?
Kartenspiel Bridge Bridge ist ein Kartenspiel für vier Personen. Je zwei sich gegenübersitzende Spieler bilden eine Mannschaft, die zusammen spielt und gewertet wird. Es werden französische Karten verwendet. Ziel des Spieles ist es, möglichst viele Stiche zu machen. Bridge (speziell Kontrakt-Bridge) ist ein Kartenspiel für vier Personen. Je zwei sich gegenübersitzende Spieler bilden eine Mannschaft, die zusammen spielt und. Bridgeregeln. Wie wir vorher gesehen haben, ist Bridge ein Kartenspiel mit 4 Spielern, die in 2 Teams mit jeweils 2 Personen spielen. Die. Jeder Spieler sortiert seine Karten (verdeckt) nach Farben und Rang. Farben: Deutscher Bridge-Verband e.V., DBV, Bridge, Kartenspiel, Bridgespieler.

Es gibt eine Vielzahl von Systemen, teilweise unterscheiden sie sich nur geringfügig. Standard-Blätter werden bei den meisten Systemen gleich oder ähnlich gereizt.

Eine eingespielte Partnerschaft hat üblicherweise genaue Kenntnis über die Feinheiten ihres Systems. Bei spontanen Partnerschaften kann es bei Nicht-Standard-Situationen aber durchaus zu Meinungsverschiedenheiten über die Bedeutung eines Gebots kommen.

In Deutschland hat der Deutsche Bridge-Verband das offizielle System des französischen Verbandes übernommen und modifiziert.

Der Verband empfiehlt dieses Forum D genannte System den von ihm ausgebildeten Bridgelehrern und den ihm angeschlossenen Vereinen als Standardsystem auch zur Ausbildung von Anfängern.

Obwohl alle Spieler 26 Karten sehen, gilt das Spiel des Alleinspielers als einfacher als das der Gegenspieler.

Ersterer kennt alle Karten seiner Partei und damit genau seine Stärken und Schwächen. Beispielsweise sieht er, in welcher Farbe seine Partei gemeinsam die meisten Karten hat und wo am besten Zusatzstiche entwickelt werden können.

Für einen Gegenspieler ist es zwar auch üblich, von seiner längsten Farbe auszuspielen, um dort Längenstiche zu entwickeln, es besteht aber immer die Gefahr, dass sein Partner eine noch längere — und damit geeignetere — Farbe besitzt oder auch die gespielte Farbe nicht unterstützen kann.

Um ein Spiel zu gewinnen, stehen in der Regel verschiedene Spielmöglichkeiten zur Verfügung, bei denen unter anderen die unten beschriebenen, grundlegenden Techniken zum Einsatz kommen.

Um die beste Variante zu wählen, ist es notwendig. Figurenstiche sind Stiche, die mit hohen Karten gemacht werden. Man unterscheidet zwischen Sofortstichen und Stichen, die erst entwickelt werden müssen.

Stechen die Gegner nicht mit dem Ass, kann das Manöver einfach mit der Dame und gegebenenfalls mit dem Buben wiederholt werden. Figurenstiche ohne das Ass als Toppfigur können in Farben mit einer längeren lückenlosen Folge Sequenz entwickelt und erzielt werden, wenn man die Möglichkeit hat, ein zweites Mal ans Spiel zu kommen.

Wenn man nicht darauf achtet, kann es passieren, dass man sich bei der Entwicklung von Figurenstichen blockiert. Es kommt beim Abspiel also häufig darauf an, dass man die Karten in der richtigen Reihenfolge spielt.

Wird eine Farbe so lange gespielt, bis die Gegner keine Karten in dieser Farbe mehr haben, kann ein Spieler mit den restlichen Karten in dieser Farbe Stiche machen, obwohl diese sehr niedrig sein können sollte es eine Trumpffarbe geben, können die Gegner allerdings immer noch mit Trumpf stechen.

Je mehr Karten eine Partei in einer Farbe besitzt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, Längenstiche zu machen.

Zur Entwicklung von Längenstichen kann es erforderlich sein, zunächst einmal den Gegner ins Spiel zu bringen, um später nach einem Wiedereinstieg in einer anderen Farbe die Länge zu nutzen.

Ein Schnitt wird gespielt, falls zwischen zwei Figuren eine fehlt. Man spricht von einer Gabel. Nähme Ost sofort das Ass, erzielte er immer nur einen Stich, unabhängig davon, ob der König bei Nord oder Süd sitzt, denn die Gegner werden den König nicht unter das Ass legen.

Es gibt eine Vielzahl von Varianten, z. Hier hofft man, dass die Dame vor dem Buben sitzt und man einen dritten Stich mit dem Buben macht. Manchmal kann man einen Schnitt wiederholen und so drei anstatt nur zwei Stiche gewinnen.

Wenn dieser hält, bringt Ost seinen Partner in einer anderen Farbe wieder zu Stich, und West kann den Schnitt wiederholen.

Es gibt Konstellationen, in denen man darauf verzichten kann, einen Übergang zum wiederholten Schnitt in einer neuen Farbe zu suchen.

Das Prinzip des Schnitts kann man gelegentlich gleich zweimal anwenden. Hat man eine Doppelgabel, kann man mit dem sogenannten Tiefschnitt arbeiten, indem man in der ersten Runde auf die 10 schneidet.

Der Expass funktioniert ähnlich wie der Impass, es fehlt allerdings die höchste Karte. Der Expass ist ein indirekter Schnitt, bei dem eine Konstellation besteht, in der der Gegenpartei ein Impass misslingen würde.

Die Karte, mit der man den Stich machen möchte, sitzt immer hinter der höheren Karte des Gegners und ist nicht blank.

Die Gegner machen somit immer zumindest einen Stich. Eine typische Spielsituation ist, dass man auf der einen Seite ein Ass mit mehreren kleinen Karten und auf der anderen Seite die Dame mit mehreren kleinen Karten hält.

Man kann mit der Dame nur einen Stich gewinnen, wenn man klein zur Dame spielt und der dahinter sitzende Spieler den König nicht hat.

Auch beim Expass gibt es Situationen, in denen man durch zweimaliges Spiel einen doppelten Coup erreichen kann.

Man spielt von Süd klein zum Buben. Auf Nord können zwei Stiche gewonnen werden. Wichtig ist — wie bei allen Formen von Expass und Impass —, dass man mit einer kleinen Karte zum Bild spielt.

Würde NS hingegen von den Figuren ausspielen, gingen alle Stiche verloren. In Spielen mit Trumpf können kleine Karten, die der Gegner stechen kann, durch Einsatz von Trümpfen geschnappt werden.

Der Alleinspieler versucht üblicherweise, Schnapper der Gegenspieler zu verhindern, indem er frühzeitig die Trumpffarbe spielt und dem Gegner dadurch seine Trümpfe nimmt.

Andererseits wird der Alleinspieler selbst versuchen, durch Schnappen zusätzliche Stiche zu gewinnen. Die am häufigsten verfügbare Form, wie der Alleinspieler mit Schnappen Zusatzstiche erzielen kann, ist das Stechen mit der kurzen Trumpfseite.

Im einfachen Beispiel ist Coeur Trumpf. NS erzielen so sieben Stiche in Coeur. Hätte Nord direkt Trumpf mit seinen hohen Karten gezogen, wären die kleinen Coeur bei Süd unter die hohen Trumpfkarten gefallen, und die Gegner hätten die Möglichkeit auf zwei Treffstiche behalten.

Schnappen in der langen Hand bringt in der Regel keine Zusatzstiche. Das Ziel des Spieles ist es, möglichst viele Stiche mit seinem Partner zu machen.

Beim Reizen am Anfang wird die Trupffarbe festgelegt. Zudem kannst du dir das Lösungsvideo anschauen, dort wird es dir auch nochmal genau erklärt.

Der Highscore wird nach jeder Runde automatisch im Hintergrund übertragen. Welcher Bridge-Dilettant hat dieses Spiel pragrammiert? Viele Spiele enden bei einem Kontrakt auf 1.

Stufe, auch wenn die Gegner mindestens 24 Punkte haben! So kann man niemals eine Manche erreichen.

Vergesst es! Es wird betrogen am laufenden Band… da wird irgendeine Karte ausgespielt obwohl die aufgelebte Farbe noch da ist… so ein Quatsch.

Hast du dein Passwort vergessen? Lass dir ein neues Passwort zusenden, indem du unten deine E-Mail-Adresse eingibst und auf den Absenden-Button klickst.

Registrieren Passwort vergessen? Passwort ändern Email Adresse ändern Profil löschen Support. Meine Favoriten Favoriten verwalten Zuletzt gespielt.

Bridge Ein Kartenspiel von Arkadium. Jetzt online spielen. Weitere Spiele von Arkadium Denk. Der darf zwar weiterhin bedienen, aber nur noch nach Ansage seines Spielpartners.

Der Spieler von der anderen Mannschaft hingegen darf noch seine Karten ausspielen. Das Spiel erfolgt nun halboffen so lange, bis 13 Stiche gezählt sind.

Gewonnen hat der Kontrakt-Spieler mit seinem Dummy aber nur dann, wenn er zuvor die richtige Menge Stiche geschätzt hat. Es geht also um die beste Vorhersage in diesem Kartenspiel, nicht nur um die höchste Menge erreichter Stiche.

Wenn der Kontrakt kontriert wurde, werden die oben genannten Punkte verdoppelt. Wenn der Kontrakt kontriert und rekontriert wurde, werden die oben genannten Punkte vervierfacht.

Dies wird manchmal auch als "50 for the insult" "50 für die Beleidigung" bezeichnet. Für die Ansage und den Gewinn eines Schlemms erhält das Team des Alleinspielers oberhalb der Linie eine zusätzliche Prämie, abhängig von dessen Spielstand:.

Wenn das Team des Alleinspielers mehr Stiche als angesagt gewinnt, und diese nicht kontriert wurden, erhält es zusätzlich zu den Punkten für den Kontrakt unterhalb der Linie oberhalb der Linie für die Überstiche die gleichen Punkte wie für die angesagten Stiche, d.

Wenn der Kontrakt kontriert oder rekontriert wurde, ist die Prämie für die Überstiche nicht von der Trumpffarbe, sondern davon abhängig, ob das Team des Alleinspielers nicht in Gefahr oder in Gefahr war:.

Wenn das Team des Alleinspielers weniger Stiche als angesagt gewinnt, erhält keines der beiden Teams unterhalb der Linie Punkte. Das gegnerische Team erhält jedoch Punkte oberhalb der Linie.

Die Punkte des Teams des Alleinspielers sind davon abhängig, ob sie in Gefahr oder nicht in Gefahr waren und davon, ob der Kontrakt kontriert oder rekontriert wurde:.

Vier Honneurs in einem Blatt sind Punkte wert. Die Punkte für Honneurs müssen am Ende des Spiels in Anspruch genommen werden es wird angenommen, dass die Spieler sich an diese erinnern.

Da Honneurs keine besonderen Fähigkeiten voraussetzen, vereinbaren Spieler häufig, ohne Prämien für Honneurs zu spielen.

Ein Team, das unterhalb der Linie Punkte oder mehr erzielt, hat ein Vollspiel gewonnen. Unterhalb der Punkte wird eine neue Linie gezogen. Die Punkte des gegnerischen Teams unterhalb der Linie werden nicht für das nächste Spiel gezählt — es startet von Null.

Man beachte, dass man einen Kontrakt mit mindestens drei Sans Atout, vier Pik, vier Coeur, fünf Treff oder fünf Karo gewinnen muss, um ein Vollspiel zu gewinnen, wenn man von Null startet und es keine Kontrierung gibt.

Das Team, das als erstes zwei Vollspiele gewinnt, gewinnt den Rubber. Hierfür erhält es einen Bonus von Punkten, wenn es die beiden Vollspiele gegen Null gewonnen hat, oder Punkte, wenn es die beiden Vollspiele gegen ein Vollspiele der Gegner gewonnen hat.

Die Punkte der beiden Teams werden dann zusammen gezählt. Wenn um Geld gespielt wird, gewinnt das Team mit der höheren Punktzahl den Betrag, der dem Unterschied in Punkten zum Team mit der geringeren Punktzahl entspricht.

Wenn ein Spiel aus irgendwelchen Gründen mit einem nicht beendeten Rubber beendet wird, erhält ein Team, das ein Vollspiel gewonnen hat, Punkte, und ein Team, das Teilpunkte d.

Das Punkteblatt eines abgeschlossenen Rubbers kann wie das folgende Beispiel aussehen. Unterhalb der Punkte wird eine neue Linie gezogen, um den Beginn des neuen Spiels zu markieren.

Man beachte, dass die 90 Punkte bei Deal d Teil der vorangegangenen Partie sind, so dass die 40 Punkte unterhalb nicht zum Gewinn des Spiels führen.

In diesem Beispiel wurden die Punkte "oberhalb der Linie" geschrieben, indem unmittelbar oberhalb der Linie begonnen wurde und dies dann nach oben fortgesetzt wurde.

John Paton hat eine Folienpräsentation des Beispiels von oben erstellt. Vor diesen Änderungen betrug die Anzahl der Strafpunkte für kontrierte Unterstiche, nicht in Gefahr, für den ersten Unterstich und für alle weiteren Unterstiche und zweimal so viel im Fall von rekontrierten Kontrakten.

Die Prämie für Teilpunkte in einem nicht abgeschlossenen Rubber betrug 50 und nicht Punkte. Wie bei den meisten Kartenspielen ist es den Partnern untersagt, einander Informationen zu geben, sei es durch Sprechen, Gesten, Gesichtsausdruck o.

Das Reizung sieht so aus, dass der Partner eines Spielers, der eine Ansage gemacht hat oder kontriert bzw.

Dadurch können die Partner den Ansagen Bedeutungen zuweisen. Ansagen, die mit der eigentlichen Bedeutung verstanden werden können, d.

Ansagen, die eine vereinbarte Bedeutung haben, die sich hiervon unterscheidet, werden künstlich oder konventionell genannt.

Wenn wir zum Beispiel Partner sind, können wir vereinbaren, dass die Ansage "ein Treff" durch mich auf ein starkes Blatt hinweist, jedoch nichts damit zu tun hat, Treff als Trumpf spielen zu wollen.

Wenn beide dies verstehen, dann wird man den Partner nicht einen Kontrakt für ein Treff spielen lassen, sondern eine andere Ansage machen, natürlich oder künstlich.

Ein weiteres Beispiel: Da es unwahrscheinlich ist, dass die Kontrierung eines niedrigen Farbkontraktes, um Strafpunkte zu erzielen, erfolgreich ist, verwenden beinahe alle Spieler die Vereinbarung, dass in bestimmten Situationen eine Kontrierung einfach nur ein gutes Blatt anzeigt vielleicht mit zusätzlichen Spezifikationen und der Partner aufgefordert ist, eine Ansage zu machen.

Dies wird als Takeout Double Takeout-Kontra bezeichnet. Die Hauptbeschränkung für Vereinbarungen zwischen Partnern, die Ansagen betreffend, besteht darin, dass diese Vereinbarungen den Gegnern mitgeteilt werden müssen.

Ein Ansagesystem ist ein umfassender Satz von Teamvereinbarungen über die Bedeutung von Ansagen, unabhängig davon, ob diese künstlich oder natürlich sind.

Im Fall natürlicher Ansagen treffen die Spieler in der Regel Vereinbarungen hinsichtlich der Anzahl der Karten, die in der angesagten Farbe vorhanden sind: In einigen natürlichen Systemen bedeutet die Ansage in einer Oberfarbe, dass der Spieler im Besitz von mindestens fünf Karten in dieser Farbe ist.

In anderen natürlichen Systemen muss der Spieler nur mindestens vier Karten in dieser Farbe besitzen. Vereinbarungen beziehen sich häufig auch auf hohe Karten, die in der angesagten Farbe oder allgemein im Blatt vorhanden sind.

Die Gesamtstärke eines Blatts wird häufig mit Punktwerten der hohen Karten berechnet. Dieser Methode wurde von Milton Work in den er-Jahren entwickelt und nach ihm benannt.

Die Spieler müssen ihr System wenn sie eins verwenden zu Beginn der Sitzung ansagen. In vielen Clubs und auf Turnieren wird gefordert, dass dies mittels einer Konventionskarte erfolgt, auf der die Bedeutungen von Ansagen erklärt werden.

Zusätzlich kann ein Spieler, wenn er mit der Ansage oder dem Spiel an der Reihe ist, um eine Erklärung der Ansagevereinbarungen der Gegner bitten und diese erhalten.

Die Erklärung muss von dem Partner des Spielers gegeben werden, der die betreffende Ansage gemacht hat. Wenn ich beispielsweise einen Farbkontrakt kontriere, kann einer der beiden Gegner meinen Partner fragen, was die Kontrierung bedeutet, wenn der betreffende Gegner an der Reihe ist.

Mein Partner muss dann entsprechend unserer Vereinbarung bezüglich der Kontrierung antworten — z. Wenn wir keine Vereinbarung getroffen haben, sollte mein Partner dies sagen.

Manchmal wird vereinbart, dass nach der Reizung der Gegner links vom Alleinspieler die erste Karte verdeckt ausspielt, nachdem er alle nötigen Fragen zu den Ansagevereinbarungen des Teams des Alleinspielers gestellt hat.

Wenn Sie zu anderen Zeitpunkten während der Ansagen oder des Spiels fragen stellen, kann dies so verstanden werden, dass Ihre nächste Ansage oder Ihr nächstes Spiel von der Antwort abhängig sind, auch wenn dies regelgerecht und manchmal auch erforderlich ist.

Ähnliche Überlegungen gelten für das Spiel. Die Partner können die Bedeutung der Wahl der Karten vereinbaren, die in bestimmten Situationen gespielt werden.

Man kann beispielsweise vereinbaren, stets die höchste Karte auszuspielen, wenn man über eine Sequenz ranghoher Karten wie K-D-B verfügt. Auch in diesem Fall müssen die Gegner über diese Vereinbarungen informiert werden.

Wer zuvor den Stich gewonnen hat, spielt den nächsten Stich aus. Er darf sich die Farbe aussuchen die gespielt werden soll. Zu Beginn kann bei der Reizung eine Farbe als Trumpf bestimmt werden.

Kann zum Beispiel die geforderte Karte nicht gespielt werden, kann man mit einem Trumpf gewinnen. Nur wenn mindestens acht gemeinsame Karten die gleiche Farbe haben lohnt sich beim Bridge ein Spiel mit der Trumpf-Farbe.

Es wird vorher gereizt um genau das herauszufinden. Die gewonnen Stiche werden gezählt wenn all 13 Stiche gespielt wurden. Je nachdem wie viele Stiche zu Anfang angesagt wurden entscheidet welches Team gewonnen hat.

Um das Spiel zu gewinnen, verpflichtet sich ein Spiel bei der Reizung eine bestimmt Anzahl von Stichen zu machen.

Mindestens sieben muss die angegebene Stichzahl betragen. Das ist dann die Stufe eins.

Jedem Stichgebot werden Kontrapunkte zugewiesen. Nachdem sich ein Paar mit einer Ansage von Stichzahl und Trumpffarbe Kartenspiel Bridge Roulette Chances, erfolgt in der zweiten Phase das Abspiel der Karten. Das Spiel Echtgeld Bonus Ohne Einzahlung gehört zum englischen Kulturgut und entstammt dem Gibt ein Spieler ein künstliches Gebot ab, muss sein Partner die Gegner durch alertieren darauf aufmerksam machen. Anfängern wurde der Einstieg ins Bridge dadurch erleichtert, was wiederum einen Bridge-Boom auslöste. Sorry, leider haben wir kein Lösungsvideo gefunden. Es gibt keine festegelegte Zahl, die erreicht werden muss. Zusätzlich gibt es das Konzept der Gefahrenlage. Zusätzlich gibt es künstliche Cash 4 Life Ziehung konventionelle Gebote, bei denen zwischen genannter Farbe und Verteilung des Blattes kein Zusammenhang besteht. Classic Spider Solitär. Für einen gewonnenen Kontrakt sind die Punkte unterhalb der Linie für angesagte und gewonnene Stiche die über die Zahl 6 hinausgehen wie folgt:.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Kommentare zu „Kartenspiel Bridge“

  1. Es ist schade, dass ich mich jetzt nicht aussprechen kann - ist erzwungen, wegzugehen. Ich werde befreit werden - unbedingt werde ich die Meinung aussprechen.

    Ja, ich verstehe Sie. Darin ist etwas auch mir scheint es der ausgezeichnete Gedanke. Ich bin mit Ihnen einverstanden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.